[Golfschläger Golfschlaeger Golfsport]
[Golfschläger]
[Das Grundschwungmodell]
[Guter Pro, schlechter Pro]
[Golfbegriffe]
[Schwungproblem: Slice]
[Schwungproblem: Weite]
[Schwungproblem: Konstanz]
[Schwungproblem: Präzision]
[3 goldene Schwungtipps]
[Welche Schläger gibt es]
[Gute Schläger, schlechte Schläger]
[Neue Technik, alte Technik]
[Kauftipps]
[Clones und Marken]
[Fitting]
[Was ist Loft, Lie und Launch]
[Handicap-System]
[Wett- und Zählspiele]
[Platzreife mit Tücken]
[Präzisions-Golfschläger]
[Testberichte]
[Schäfte]
[Mix]
[Crossgolf]
[Golfplatz]
[Geschichte]
[Physik des Golfballs]
[Bi-Matrix-Schäfte]
[Billiger = besser?]
[Golf-Links]

Golfschläger-Schäfte

Man unterscheidet zunächst Stahl- und Graphiteschäfte. Während die Stahlschäfte relativ homogen in der Qualität sind, gibt es bei der Kunststoff-Variante so ziemlich alles auf dem Markt: von nutzlos bis überteuert.

Zuvor sollte man wissen, das der Schaft der wesentliche Qualitätsfaktor eines Golfschlägers ist.

Jeder “Nicht-Stahl-Schaft” wird heute als 100% Graphiteschaft angeboten und verkauft - die wenigsten halten aber diese Aussage. Billige Schlägerschäfte (= billige Golfschläger) haben immer Fiberglas beigemischt. Von einem Schaft für gute Golfschläger sollte man hier nicht unbedingt reden.

Daneben gibt es Kombinations-Schäfte (Bi-Matrix-Schaft): der Vorderteil ist aus Stahl, Rest aus Graphite. Womit wir bei den Spieleigenschaften sind:

Stahl ist präzise, “satt” im Schwung sowie verdrehfest.
Nachteilig: Schlagweite bei schlechtem Schwung kürzer, nicht körperschonend.

Graphite schlägt weit, ist dämpfend (körperschonend) und insgesamt komfortabel. Nachteil: schlechte Qualitäten haben eine unkontrollierte Verdrehung im Treffmoment, was die Streuung der Bälle mehr wie begünstigt. Die Verdrehung ist immer größer als bei Stahl. Zusätzlich ist das Ballgefühl nicht sehr ausgeprägt.

Kombinations-Schaft Stahl-Graphite: verbindet die positiven Eigenschaften beider Welten. Als Schaft für Eisen exklusiv bei www.Marken-Golf.de. Nachteil: Fertigung ist teuer.

Wie dramatisch ein schlechter Schaft sein kann, können Sie im Detail im Unterpunkt “Präzisions-Schläger” nachlesen.